Abtretungsbegehren, für den Fall, dass die Konkursverwaltung den zur Inventaraufnahme angemeldeten Anspruch nicht im Namen und auf Rechnung der Masse geltend machen will

Der die Inventaraufnahme verlangende Konkursgläubiger kann bereits sein Interesse an der Abtretung des Anspruchs für den Fall, dass die Masse eine Anspruchsverfolgung nicht beabsichtigt, gleichzeitig mit Inventaraufnahmebegehren geltendmachen. – Sicherheitshalber sollte er aber sein Abtretungsbegehren im Zeitpunkt, als die Konkursverwaltung die Abtretung des Anspruchs den Gläubigern noch effektiv anbietet, binnen der gesetzen „Abtretungsfrist“ erneuern.

Weiterführende Informationen

  • Beschwerderecht des Gläubigers bei Nichtaufnahme eines Inventargegenstandes

Drucken / Weiterempfehlen: